Startseite

1000 Einsatzkräfte
Polizei zieht positive Sicherheitsbilanz zum Derby

Polizei, Polizei
Foto: firo

Die Kölner Polizei hat eine positive Bilanz zum Fußball-Derby zwischen dem FC und Borussia Mönchengladbach (4:1) am Samstag vor 50.000 Zuschauern im RheinEnergie-Stadion gezogen.

„Der Polizeieinsatz ist aus meiner Sicht gut verlaufen, sodass wir nur in wenigen Fällen eingreifen mussten“, resümierte Einsatzleiter Michael Tiemann.

Es sei gelungen, „die rivalisierenden Störergruppen frühzeitig zu trennen und mögliche Auseinandersetzungen zu verhindern“. Mehr als 1000 Beamtinnen und Beamten waren im Einsatz.

Vor Spielbeginn hatten anreisende Anhänger den Entlastungszug der Deutschen Bahn und eine Straßenbahn der Kölner Verkehrsbetriebe beschädigt. Nach Angaben der Polizei verschärfte sich in der zweiten Spielhälfte kurzzeitig die Situation, „als Störer im Gästebereich Knallkörper zündeten. Vier Ordner von Borussia Mönchengladbach erlitten dadurch leichte Verletzungen“. Nach Angaben der Einsatzkräfte wurden umgehend Ermittlungen eingeleitet und entsprechende Strafanzeigen angefertigt.

Spieltag

1. Bundesliga

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.