Startseite

U19-DFB-Pokal
Matchwinner Fink - BVB schmeißt Schalke-Schreck raus

(0) Kommentare
Borussia Dortmund U19, BVB U19, bradley fink, Borussia Dortmund U19, BVB U19, bradley fink
Foto: Thorsten Tillmann

Borussia Dortmunds U19 hat auch die zweite Runde des DFB-Pokals überstanden. Nach Viktoria Berlin setzte sich der BVB nun mit 3:1 (0:0) gegen Schalke-Schreck Jena durch.

Die U19 von Borussia Dortmund steht mit ihrem Trainer Mike Tullberg in der dritten Runde des DFB-Pokals. Beim FC Carl-Zeiss Jena gab es für die jungen Borussen einen 3:1 (0:0)-Sieg. Nach einer torlosen ersten Hälfte hatte es der zweite Durchgang in sich. Die Schwarz-Gelben kamen gut aus der Kabine und gingen durch Julian Rijkhoff in Führung (53.).

Der Freudentaumel sollte jedoch nicht lange währen. Jena brauchte nämlich nur kurz, um sich zu berappeln. Nur sechs Minuten später schlugen die Thüringer durch Elias Rosner zurück - 1:1 (59.). Wieder nur sieben Minuten später stand der 18-Jährige erneut im Mittelpunkt, dieses Mal aber in unrühmlicher Weise. In der 66. Minute sah er Gelb-Rot, der BVB spielte fortan in Überzahl.

Und die nutzten sie. In der 72. Minute schlug Bradley Fink eiskalt zu und besorgte die neuerliche BVB-Führung. In der fünften Minute der Nachspielzeit machte er mit seinem Treffer zum 3:1 dann alles klar und ballerte die Borussia in die nächste Runde.

Schalke ist schon raus

Als zweiter Ruhrgebietsverein war noch der FC Schalke 04 dabei. Die Knappen mussten allerdings schon in Runde eins die Segel streichen - ausgerechnet gegen den FC Carl-Zeiss Jena. Seinerzeit gab es eine 5:6-Niederlage nach Elfmeterschießen. Nach 120 Minuten stand es durch Tore der Jenenser Elias Rosner (24.) und Rocco Baxmann (49.), sowie der Schalker Elias Kurt (34.) und Keke Maximilian Topp (76.) 2:2 gestanden. In der Lotterie vom Punkt hatte der FCC dann das bessere Ende für sich.

Der BVB hatte sich dagegen schadlos gehalten und Viktoria Berlin mit 4:1 aus dem Pokalwettbewerb geworfen. Bradley Fink (11.), Julian Rijkhoff (34.) und Samuel Bamba (34., 69.) hatten die Dortmunder Tore, Mladen Cvjetinovic (56.) den Berliner Treffer erzielt.

Die Zweitrundenergebnisse in der Übersicht:

SV Wehen Wiesbaden - SC Freiburg 1:5

Hannover 96 - FC Hansa Rostock 2:0

Fortuna Düsseldorf - Dynamo Dresden 1:0

TSG 1899 Hoffenheim - FC Bayern München 3:4

1. FC Nürnberg - Hertha BSC 2:5

FC Carl-Zeiss Jena - Borussia Dortmund 1:3

Sonntag, 7. November

10 Uhr: Bayer Leverkusen - VfB Stuttgart

11 Uhr: Borussia Mönchengladbach - RB Leipzig

(0) Kommentare

Spieltag

A-Junioren Bundesliga West

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport beim BVB
die Facebookseite für alle BVB-Fans
RevierSport auf Schalke
die Facebookseite für alle Schalke-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.