Startseite

Vier Spiele, vier Siege
Tusem Essen übernimmt die Tabellenführung

(0) Kommentare
Vier Spiele, vier Siege: Tusem Essen übernimmt die Tabellenführung
Foto: Michael Gohl

Es läuft wieder beim Tusem! Der Handball-Traditionsklub aus Essen feierte am Freitagabend den vierten Sieg im vierten Spiel der laufenden 2. Handball-Bundesliga-Saison.

Tusem Essen eilt in der 2. Handball-Bundesliga weiter von Sieg zu Sieg. Am Freitagabend besiegte die Ruhrpott-Schmiede im Bundesliga-Absteiger-Duell den HSC 2000 Coburg mit 26:23 (13:12). Es war der vierte Erfolg im vierten Saisonspiel. Der Tusem ist Tabellenführer und aktuell auf dem besten Weg zurück ins Oberhaus. Auch wenn dieser noch ein sehr langer mit 38 Spieltagen sein wird.

1623 Zuschauer peitschten die Mannschaft von Jamal Naji in der stimmungsvollen Halle am Stoppenberger "Hallo" nach vorne. Auch die Spieler zeigten sich von der Atmosphäre begeistert. "Es hat richtig Bock gemacht, auch weil wir eine tolle Kulisse in der Halle hatten. Beide Seiten haben mehr Fehler gemacht, als sie sich vorgenommen hatten. Aber am Ende war unsere Abwehr einfach stabil und dann hat es zum Glück zum Sieg gereicht", freute sich Neuzugang Markus Dangers im Gespräch mit der WAZ.

Für den Tusem geht es am 10. Oktober (Sonntag, 17 Uhr) zur SG BBM Bietigheim, bevor am 15. Oktober (Freitag, 19.30 Uhr) mit den Eulen aus Ludwigshafen der nächste Mitabsteiger aus der Bundesliga am Hallo gastiert.

Tusem Essen – HSC 2000 Coburg 26:23 (13:12) Tusem: Bliß, Diedrich; Beyer (8/3), Glatthard, Rozman (1), Dangers (2), Homscheid, Becher, Ignatow (5), Szczesny (3), Bergner (2), Müller (2), Firnhaber (1), Seidel, Morante (2), Klingler. Coburg: Kulhanek, Jochens; Preller (1), Fuß (4), Toom (1), Billek (4/2), Mubenzem, Juskenas (1), Varvne (2), Schäffer (1), Schikora, Kurch (1), Grozdanic (3/3), Schröder (5), Bauer. Siebenmeter: 3/3 – 5/6. Strafminuten: 4 – 8 (Rote Karte Grozdanic, 23.). Schiedsrichter: Kern (Bellheim)/Kuschel (Karlsruhe). Zuschauer: 1623. Spielfilm: 2:3 (5.), 3:6 (11.), 5:7 (15.), 7:9 (20.), 10:11 (25.), 13:12 (30.) – 15:13 (35.), 15:15 (40.), 18:17 (45.), 20:17 (50.), 22:19 (55.), 26:23 (60.).

Nur noch in dieser Saison wird Noah Beyer beim Klub von der Margarethenhöhe gastieren. Zum Saisonende verlässt Fan-Liebling Beyer nach sieben Jahren den Tusem, ebenso wie Trainer Jamal Naji. Beide werden sich dem Erstligisten Bergischer HC anschließen. Vielleicht gibt es dann schon in der Spielzeit 2022/2023 ein schnelles Wiedersehen mit Beyer und Naji als Tusem-Gegner in der 1. Bundesliga.

(0) Kommentare

Bezirksliga 7

Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
1 TuSEM Essen 12 9 1 2 36:8 28 28
2 SG Essen-Schönebeck 11 8 2 1 31:11 20 26
3 Viktoria Buchholz 12 8 2 2 32:22 10 26
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
1 TuSEM Essen 6 5 1 0 20:1 19 16
2 Viktoria Buchholz 7 5 1 1 19:10 9 16
3 GSG Duisburg 6 4 2 0 17:8 9 14
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
1 SG Essen-Schönebeck 6 5 0 1 18:9 9 15
2 TuSEM Essen 6 4 0 2 16:7 9 12
3 Mülheimer SV 07 7 2 4 1 19:13 6 10
4 Vogelheimer SV 5 3 1 1 11:8 3 10

Transfers

TuSEM Essen

TuSEM Essen

13 A
Mülheimer SV 07
Sonntag, 14.11.2021 15:15 Uhr
2:5 (-:-)
15 H
Heisinger SV
Sonntag, 05.12.2021 11:00 Uhr
-:- (-:-)
16 H
Viktoria Buchholz
Sonntag, 06.03.2022 15:00 Uhr
-:- (-:-)
15 H
Heisinger SV
Sonntag, 05.12.2021 11:00 Uhr
-:- (-:-)
16 H
Viktoria Buchholz
Sonntag, 06.03.2022 15:00 Uhr
-:- (-:-)
13 A
Mülheimer SV 07
Sonntag, 14.11.2021 15:15 Uhr
2:5 (-:-)

Torjäger

TuSEM Essen

# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.